NSA belauschte Merke

© Fehldruck

SKANDAL!!! US-Geheimdienst NSA belauschte Merkel sogar zuhause! Hier die Abhörbänder

Berlin (fhd) -Nach Angaben von WikiLeaks wurde Angela Merkel („Bundeskanzlerin“) nicht nur wenige Monate, sondern über Jahrzehnte systematisch ausgehorcht. Kaum eine Sekunde ließ die NSA ungenutzt, um Details über die Bundeskanzlerin zu erfahren. Unsere Redaktion ließ sich nun die Abhörbänder zuspielen. Wir wollten wissen, was an diesen Behauptungen dran ist.

Tatsächlich stammten erste Belege von 2008. Damals unterhielt sich Merkel mit dem UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. Auch Treffen mit europäischen Staats- und Regierungschefs wurden aufgezeichnet. Selbst Angela Merkels Vorliebe zum Bier, insbesondere als Dusche in den Nacken, schien den US-Geheimdienst zu interessieren.

US-Geheimdienst NSA belauschte Merkel umfassender, als bisher bekannt

In ihrer Freizeit gönnte man der hohen Politikerin keinerlei Privatsphäre. So schnitt man beispielsweise mit, wie Merkel ihre Putzfrau an schrie, weil diese den Staubsauger bediente, während sie telefonierte oder wie sie ihren Chauffeur lautstark anmotzte, wie sich sich von ihrer Sekretärin am Telefon verleugnen ließ oder wie sie ihrem Personal Coach von regelmäßigen Depressionen erzählte. Mit diversen Mitteln und ausgefeilter Technik versuchte die NSA, die Stimmen der Angestellten von Merkel zu entschlüsseln, um sie den entsprechenden Personen zuordnen zu können. Denn eines schien sonderbar: Obwohl man Merkel mit so vielen Menschen reden hörte, verließen niemand außer ihr und Joachim Sauer das Haus. Wir wollten dieses Phänomen aufklären.

Dazu bedienten wir uns eines neuen Identifizierungs-Systems, durch welches sich die Stimmen differenzieren ließen. Plötzlich hatten wir die Lösung: All ihre Bediensteten hießen Joachim. Auffällig waren die Freundlichkeit, der Charme, der Witz. Logisch, niemand anderes als Merkels Ehemann könnte sämtliche Jobs so gut erfüllen. Dass er mit ihr verheiratet ist und daher gewisse Rechte besäße, musste er ihr allerdings wiederholt in Erinnerung rufen.