Weihnachtsmann hat ein Drogen und Alkoholproblem

Weihnachtsmann hat ein Drogen und Alkoholproblem

Nordpol (fhd) – Es kam wie es kommen musste. In Berufen die sehr stressig sind und viel Druck ausgeübt wird greifen die Menschen immer mehr zu Stoffen wie Drogen, Alkohol und Medikamenten. So hat es auch leider unseren Weihnachtsmann erwischt. Der ganze Druck der auf ihm lastet lies in schwach werden und einbrechen.

Der Weihnachtsmann wird in die Betty Ford Klinik eingewiesen

Morgen wird der Weihnachtsmann in die Betty Ford Klinik eingewiesen. Unsere Redaktion hatte noch die Möglichkeit vorher mit ihm ein Interview zu führen.

Redaktion: Hallo lieber Weihnachtsmann wie geht es dir?

Weihnachtsmann: Leider nicht so gut. Ich kann nicht mehr und muss mich therapieren lassen.

Redaktion: Wie kam es dazu?

Weihnachtsmann: Ah, jedes Jahr dieser Stress und Druck. Ich konnte diesem nicht mehr standhalten und habe angefangen zu trinken und zu koksen. Das ganze Jahr interessiert sich kein Arsch um dich aber an dem einen Tag sollst du funktionieren und allen eine Heile Welt vorspielen, das habe ich nicht mehr gepackt. Auch die Einsamkeit am Nordpol hat mich belastet.

Redaktion: Gab es einen Moment als du gemerkt hast dass es dir nicht gut geht?

Weihnachtsmann: Ja, als ich gemerkt habe dass ich kleine Kinder hasse. Jedes Jahr das gleiche, unleserliche Wunschzettel, absurde Wünsche und immer alles haben wollen! Das Spiel konnte ich nicht mehr mitspielen und habe mich angefangen zu betäuben.

Redaktion: Gibt es ein konkretes Beispiel?

Weihnachtsmann: Ja, als mir Nina M. einen Brief mit ihren Wünschen gesendet hat. Sie wünschte sich ein silbernes Pony. Who the Fuck! Wo zum Teufel soll ich ein silbernes Pony her bekommen? Und dann das gekritzel! Total unleserlich! Wenn man einen Antrag stellt dann sollte man diesen so schreiben dass er auch leserlich ist! Die kleinen Kinder haben mich damit in den Wahnsinn getrieben, nicht mehr auszuhalten ich hatte schon Alpträume. Dann wollte sie auch noch eine verschleierte Malibu Stacy Barbie um zu zeigen wie weltoffen sie sei!!! Das hat das Fass zum Überlaufen gebracht.

Redaktion: Wie geht es nun weiter mit dir? Wird es in Zukunft ein Comeback geben?

Weihnachtsmann: Nein, ich denke nicht. Ich habe genug davon. Ich werde meine Therapie durchziehen und dann umschulen. Was ich genau machen möchte weiß ich noch nicht. Aber ich bin zumindest beruhigt das es einen Nachfolger für mich schon gibt.

Redaktion: Unsere Redaktion und all unsere Leser wünschen dir viel Kraft und alles Gute.

Weihnachtsmann: Danke. Ich gebe dir auch noch einen Rat. Wünsch dir nächstes Jahr nicht wieder einen größeren Penis den bekommst du nie egal wie brav du bist.

Aus sicherer und geheimer Quelle wurde unserer Redaktion das Bild des neuen Weihnachtsmanns 2016 zugespielt.

Neuer Weihnachtsmanns 2016

Neuer Weihnachtsmanns 2016


.