Braune Eier

© Fehldruck – Braune Eier sind rassistisch.

Braune Eier werden auch abgeschafft

– Eilmeldung! Ab dem 1. April 2016 gibt es erstmal überhaupt keine Eier mehr zu kaufen.

Berlin (fhd)Es scheint, als wolle im Polit-Olymp gar keine Ruhe mehr einkehren. Nun ist es gerademal einen Tag her (lesen Sie hier…), seit das No-Blanco-Eier-Gesetz der Parlamentarier Einzug auf den Verbrauchermärkten gehalten hat. Und – als hätten wir hierzulande keine anderen Sorgen – steht das nächste Desaster an: Auf den ersten Blick die gleiche Nummer, nur, dass es in dieser Runde um braune Eier geht. Vom Triumph der Legebatterie-Mafia „LEGESHIDA“ im August beseelt und hoch motiviert hatte jetzt eine andere Burger-Bewegung beschlossen, sich in die Gesetzgebung einzumischen. Auch die Farbe der Kacke sollte auf den Index – „wegen unserer Vergangenheit“, sagen die einen, „wegen der recht(s-)edlen Gesinnung der Neo-Fachschissen in der Gegenwart“, meinen die anderen. Die Regierungsmitglieder – mittlerweile schon aufgerieben zwischen all diesen Fronten – geben klein bei. Allerdings fressen sie nicht nur den bisherigen weiß-braunen Eierdieben aus der Hand. Auch den gegnerischen Befürworter anderer Eierklassen und -farben, die bereits auf die Barrikaden gingen, wollen die Abgeordneten entgegenkommen.

Für uns Verbraucher ergeben sich daraus jedoch ungeahnte Probleme. Denn weil unsere Ohnmächtigen da oben (noch) nicht wissen, welche Couleur denn nun ein Ei, also politisch korrekt ist, schickten sie gestern Vormittag die ersten Hühner erneut in eine Legepause.

Ab April gibt es erstmal überhaupt keine Eier mehr zu kaufen

Ab dem 1. April 2016 gibt es erstmal überhaupt keine Eier mehr zu kaufen. Nicht einmal von den heimischen Gänsen, Enten, Tauben und Wachteln; und erst recht nicht von den australischen Import-Giganten-Vögeln.

Zu Recht fragen die Bürger nun sich und ihre Obrigkeit: Wie soll das alles weitergehen? Schon stehen die Macher der Oster-M-Ärsche auf dem Plan, die sich für eine bunte Haut- und Schalenfarbenwelt einsetzen wollen. Nur: Rot dürfen die Eier unter den gegebenen Umständen sicher ebenfalls nicht sein. Gelb fällt auch raus – und Schwarz sowieso und Blau auch – wobei das wiederum gar keine Farbe sein soll, sondern ein Zustand. Das zumindest berichten Insider. Und wer meint, dass es ja noch das Mischergebnis aus Gelb und Blau gebe, liegt noch falscher: So viele Eier, wie die sich selbst und anderen bereits gelegt haben, haben die Grünen diesen Geschäftszweig schon längst für sich allein gepachtet. Ob Ostern nächstes Jahr überhaupt noch stattfinden kann…?

So stellt sich unsere Redaktion die Eier in der Zukunft vor – Wenn wir schon diesen Blödsinn mitmachen müssen

Eier.